Erwachsenenbildung: Horizonte erweitern


Digitale Bildungs- und Begegnungsangebote (aktuellste zuerst)

 

April / Mai

 

Digitaler Vortrag von Klaus Brehm:  „Komm ins Offene“, Freund oder „Wo aber Gefahr ist, wächst das Rettende auch“ Eine Einführung in Leben und Werk Friedrich Hölderlins
Zweiteilige Online - Seminarreihe Hölderlin-Überlegung für die Gegenwart
Mittwoch, 28. April und 4. Mai 2021, 17.00 – ca. 19.15 Uhr
Fest steht, dass Genie und Wahnsinn bei Hölderlin eng beieinander lagen. Sein Leben war fu?r ihn ein permanentes Auf-der-Suche-Sein, ein Schwanken zwischen Hoffnung und Weltflucht. Es ist die Geschichte eines Einzelgängers, der keinen Halt im Leben fand und als Dichter, Übersetzer, Philosoph, Hauslehrer und Revolutionär in zerreißenden Spannungen lebte.
Anmeldung: eeb, Tel. 02461 9966-0 oder eeb.juelich@ekir.de, begrenzte Teilnehmerzahl, um eine angemessene Diskussion zu ermöglichen. Vor dem Termin erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Link, der zur Teilnahme berechtigt.
Mehr Infos (PDF)


Digitaler Vortrag von Markus Melchers: "Das gute Leben – Dreiteiliges Philosophieseminar im Rahmen der Reihe Gelingendes Leben - trotz allem"
Montag, 26. April, 3. Mai und 10. Mai 2021, 17.00 – 19.15 Uhr
Wer will das nicht – ein gutes Leben? Doch wer bestimmt, was das ist? Zur Beantwortung dieser Frage hilft ein Blick auf die Geschichte der Philosophie. Warum? Weil sich dort Antworten finden lassen, die bis in unsere Zeit hinein Wirkung entfalten. Heute werden diese Ergebnisse des Nachdenkens einer „Philosophie der Lebenskunst“ zugeordnet. Und nicht nur das, sie werden auch immer wieder aktualisiert.
Anmeldung: eeb, Tel. 02461 9966-0 oder eeb.juelich@ekir.de, begrenzte Teilnehmerzahl, um eine angemessene Diskussion zu ermöglichen. Vor dem Termin erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Link, der zur Teilnahme berechtigt.
Mehr Infos (PDF)

Digitaler Vortrag von Elke Bennetreu: "Die Erzählung der Emmausjünger in der Auslegung von Dorothee Sölle und Thich Nhat Hanh"
Freitag, 23. April und 30. April 2021, 17.00 – 18.30 Uhr
„Einer geht mit“ – auf dem Weg der Jünger nach Emmaus. Sie sind noch ganz verfangen in der Verunsicherung nach dem Tod Jesu am Kreuz. Wer ist das, der mit ihnen geht? Wie erfahren sie den Mitgehenden überhaupt? Warum erkennen sie ihn erst, als er das Ritual des Brotteilens vornimmt. Und warum verschwindet er in diesem Moment?
Anmeldung: eeb, Tel. 02461 9966-0 oder eeb.juelich@ekir.de, begrenzte Teilnehmerzahl, um eine angemessene Diskussion zu ermöglichen. Vor dem Termin erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Link, der zur Teilnahme berechtigt.
Mehr Infos (PDF)

Digitaler Vortrag von Richard Köchling: "Höhepunkte christlicher Kunst – Der Isenheimer Altar von Matthias Grünewald 1516"
Mittwoch, 21. April und Donnerstag, 29. April 2021, 16.00 – ca. 18.00 Uhr
Es gibt nicht viele Kunstwerke, die den Betrachter so erschüttern und ergreifen, wie die Altarbilder des Matthias Grünewald auf dem Isenheimer Altar, aufgestellt im Unterlinden-Museum in Colmar (Fr). Noch der mittelalterlichen Tradition verhaftet, entfaltet er zugleich in den insgesamt elf großformatigen Tafelbildern des sich mehrfach aufklappenden Altarretabels zukunftsweisende Elemente der Kunst, die noch 400 Jahre später bis in die figurative Malerei Max Beckmanns hineinwirkten.
Anmeldung: eeb, Tel. 02461 9966-0 oder eeb.juelich@ekir.de, begrenzte Teilnehmerzahl, um eine angemessene Diskussion zu ermöglichen. Vor dem Termin erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Link, der zur Teilnahme berechtigt.
Mehr Infos (PDF)

Digitaler Vortrag von Dirk Siedler: "Paul Tillichs großes "Dennoch" gegen die existentielle Angst
im Rahmen des Jahresthemas Gelingendes Leben – trotz allem"
Mittwoch, 21. April 2021, 19.00 – 20.30 Uhr
Der deutsch-amerikanische Theologe Paul Tillich (1886-1965) veröffentlichte 1952 seinen „Bestseller" „Der Mut zum Sein", in dem er sich mit verschiedenen Typen der Angst befasst und Formen des Mutes darstellt.
Anmeldung: eeb, Tel. 02461 9966-0 oder eeb.juelich@ekir.de, begrenzte Teilnehmerzahl, um eine angemessene Diskussion zu ermöglichen. Vor dem Termin erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Link, der zur Teilnahme berechtigt.
Mehr Infos (PDF)

Digitaler Vortrag von Dr. Claudia Eliass: "Heilsame Berührung" - In der Reihe „Gelingendes Leben“ fragen wir nach der Bedeutung von Berührungen im Evangelium
19. April 2021, 17.00 - ca. 19.00 Uhr
Beim Blick in die Bibel fällt auf, dass Berührungen eine große Bedeutung haben: Wenn Jesus heilt, berührt er die Menschen. Ohne Tabus und ohne Scham hat Jesus Christus Menschen berührt. Die blutfüßige Frau, der namenlose Taubstumme oder der blinde Bartimäus.
Anmeldung: eeb, Tel. 02461 9966-0 oder eeb.juelich@ekir.de, begrenzte Teilnehmerzahl, um eine angemessene Diskussion zu ermöglichen. Vor dem Termin erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Link, der zur Teilnahme berechtigt.
Mehr Infos (PDF)

Online-Vortrag mit dem Autor Thomas Hax-Schoppenhorst: "Einsamkeit Einsame Menschen nicht allein lassen"
Donnerstag, 15. April 2021, 18.00 – 20.15 Uhr
Einsamkeit frisst einen innerlich regelrecht auf. Einsamkeit tut weh. Du weißt nicht wohin mit dir. Aber Einsamkeit kann auch produktiv sein. Manchmal kann man an Tiefen herankommen, die einem sonst gar nicht erschlossen hätten. Dichterinnen und Dichter hätten ihre Werke ohne Einsamkeit oft nicht so zustande gebracht. Gibt es also unterschiedliche Einsamkeiten?
Anmeldung: eeb, Tel. 02461 9966-0 oder eeb.juelich@ekir.de, begrenzte Teilnehmerzahl, um eine angemessene Diskussion zu ermöglichen. Vor dem Termin erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Link, der zur Teilnahme berechtigt.
Mehr Infos (PDF)

Online-Vortrag mit Elke Bennetreu "Sinn im Leben finden – Rückblick Viktor Frankl und Weiterführung seiner Logotherapie von Elisabeth Lukas"
Dienstag, 13. April und 20. April 2021, 15.30 – 17.45 Uhr
Diese Veranstaltung schließt sich an die Vortragsreihe „Jüdische Schriftstellerinnen und Schriftsteller und ihr Ringen um innere Freiheit“ an.
Anmeldung: eeb, Tel. 02461 9966-0 oder eeb.juelich@ekir.de, begrenzte Teilnehmerzahl, um eine angemessene Diskussion zu ermöglichen. Vor dem Termin erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Link, der zur Teilnahme berechtigt.
Mehr Infos (PDF)

März

Digitale Führung durch die Ausstellung des Aachener Ludwig Forums: "Bon Voyage!
Reisen in der Kunst der Gegenwart"
18.3.2021, 15.30 – ca. 17.00 Uhr
Mit Bon Voyage! Reisen in der Kunst der Gegenwart präsentiert das Ludwig Forum für Internationale Kunst eine Auswahl an künstlerischen Positionen, bei denen das Reisen im Zentrum steht. Wir laden dazu ein, die Welt durch die Augen der Künstler und Künstlerinnen zu sehen, die sich oftmals abseits touristischer Pfade bewegen.
Anmeldung: eeb, Tel. 02461 9966-0 oder eeb.juelich@ekir.de, begrenzte Teilnehmerzahl, um eine angemessene Diskussion zu ermöglichen. Vor dem Termin erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Link, der zur Teilnahme berechtigt.
Mehr Infos (PDF)

Jüdisches Leben heute: "Meet a Jew - Triff einen Juden, eine Jüdin"
Montag, 22. März 2021, 18.00 - ca. 19.30/45 Uhr
Anmeldung: eeb, Tel. 02461 9966-0 oder eeb.juelich@ekir.de, begrenzte Teilnehmerzahl, um eine angemessene Diskussion zu ermöglichen. Vor dem Termin erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Link, der zur Teilnahme berechtigt.
Mehr Infos (PDF)

Digitaler Vortrag von Klaus Brehm: "Ich und Du - Paarbeziehungen in der Lyrik"
Freitag, 12. und 19. März 2021, 16.00 – ca. 17.45 Uhr
Anmeldung: eeb, Tel. 02461 9966-0 oder eeb.juelich@ekir.de, begrenzte Teilnehmerzahl, um eine angemessene Diskussion zu ermöglichen. Vor dem Termin erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Link, der zur Teilnahme berechtigt.
Mehr Infos (PDF)

 

Zweiteiliges Philosophieseminar in Jülich mit Markus Melchers: "Was ist Lebenskunst?"
15. März und 29. März 2021, 17.00 – ca. 19.15 Uhr
Anmeldung: eeb, Tel. 02461 9966-0 oder eeb.juelich@ekir.de, begrenzte Teilnehmerzahl, um eine angemessene Diskussion zu ermöglichen. Vor dem Termin erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Link, der zur Teilnahme berechtigt.
Mehr Infos (PDF)

Vierteilige Online - Seminarreihe mit Pedro Obiera: "William Shakespeares Menschenbild im Spiegel der Musik" 
Mittwoch, 10., 17., 24. und 31. März 2021, 17.00 – 18.30 Uhr
Anmeldung: eeb, Tel. 02461 9966-0 oder eeb.juelich@ekir.de, begrenzte Teilnehmerzahl, um eine angemessene Diskussion zu ermöglichen. Vor dem Termin erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Link, der zur Teilnahme berechtigt.
Mehr Infos (PDF)

Dreiteiliges Literaturseminar mit Birgit Fluhr-Leithoff: „Jedermann erfindet sich früher oder später eine Geschichte, die er für sein Leben hält.“ – Die Frage der Identität im Werk von Max Frisch
Montag, 8., 15. und 22. März 2021, 10.00 -12.15 Uhr
Anmeldung: eeb, Tel. 02461 9966-0 oder eeb.juelich@ekir.de, begrenzte Teilnehmerzahl, um eine angemessene Diskussion zu ermöglichen. Vor dem Termin erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Link, der zur Teilnahme berechtigt.
Mehr Infos (PDF)

Digitale Seminarreihe mit Elke Bennetreu: „Wer hofft, ist jung, wer könnte atmen ohne Hoffnung“ – Jüdische Schriftstellerinnen und Schriftsteller und ihr Ringen um innere Freiheit und Hoffnung
Dienstag, 2. März, 16. März und 23. März 2021, 15.30 Uhr
Anmeldung: eeb, Tel. 02461 9966-0 oder eeb.juelich@ekir.de, begrenzte Teilnehmerzahl, um eine angemessene Diskussion zu ermöglichen. Vor dem Termin erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Link, der zur Teilnahme berechtigt.
Mehr Infos (PDF)

Digitaler Vortrag Tim Eisenlohr: Umweltaktivisten in der DDR – Zeitenzeugenbericht und Film
"Die Kraft der Wenigen: Protest und Widerspruch"

Donnerstag, 4. März 2021, 18.00 – ca. 19.45 Uhr
Anmeldung: eeb, Tel. 02461 9966-0 oder eeb.juelich@ekir.de, begrenzte Teilnehmerzahl, um eine angemessene Diskussion zu ermöglichen. Vor dem Termin erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Link, der zur Teilnahme berechtigt.
Mehr Infos (PDF)

 

Februar

Eltern-Kind-Gruppen in Zeiten des Lockdowns: Erfahrungsaustausch und Anregungen
Zoomgespräch am Donnerstag, 18. Februar 2021 um 17.00 Uhr
Der zweite Lockdown dauert länger als erwartet. Wie ist das für die Eltern und Kinder in den Eltern-Kind-Gruppen in den Kirchengemeinden? Gab es andere Formen des Kontakts? Und: Wie geht es den Eltern-Kind-Gruppenleiterinnen selber in dieser Zeit?
Zu einem Austausch lädt Elke Bennetreu die Eltern-Kind-Gruppenleiterinnen im Kirchenkreis Jülich  ein.
Die Eltern-Kind-Gruppenleiterin Uschi Preuss aus Heinsberg wird dazu einige Beispiele aus ihrer Arbeit geben.
Anmeldung: eeb, Tel. 02461 9966-0 oder eeb.juelich@ekir.de
Bei inhaltlichen Fragen können Sie sich gern auch direkt an Elke Bennetreu unter 0151 212 30 538 wenden.
Mehr Infos (PDF)

Digitaler Vortrag von Elke Bennetreu: "Die Pest und biografische Einblicke zu Albert Camus"
Online-Termine: Donnerstag, 11. Februar 2021, Montag, 15. Februar2021, Freitag, 19. Februar 2021 und Montag, 22. Februar 2021, von 15.30 – 17.15 Uhr
Anmeldung: eeb, Tel. 02461 9966-0 oder eeb.juelich@ekir.de, begrenzte Teilnehmerzahl, um eine angemessene Diskussion zu ermöglichen. Vor dem Termin erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Link, der zur Teilnahme berechtigt.
Mehr Infos (PDF)

Digitaler  Vortrag mit Thomas Hax-Schoppenhorst: „Lebensessenzen – Treue und Vertrauen“
Dienstag, 9. Februar 2021 um 18.00 Uhr 
Anmeldung: eeb, Tel. 02461 9966-0 oder eeb.juelich@ekir.de, begrenzte Teilnehmerzahl, um eine angemessene Diskussion zu ermöglichen. Vor dem Termin erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Link, der zur Teilnahme berechtigt.
Mehr Infos (PDF)

Digitaler Vortrag von Klaus Brehm: "Das Motiv der Biene in Lyrik und Prosa"
Freitag, 5. Februar 2021, 16.00 Uhr
Anmeldung: eeb, Tel. 02461 9966-0 oder eeb.juelich@ekir.de, begrenzte Teilnehmerzahl, um eine angemessene Diskussion zu ermöglichen. Vor dem Termin erhalten die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einen Link, der zur Teilnahme berechtigt.
Mehr Infos (PDF)

Januar

Digitales Pilotprojekt: "Rilke trifft Tintoretto"
Online-Termine: 19.1., 20.1. 21.1., 22.1., 25.1.2021
Mehr Infos (PDF)