Aktuelles / Termine

"HAMMER WORTE" - 1. Predigtwettbewerb in der Heinsberger Christuskirche für Jugendliche von 13 bis 19 Jahren am 11. Juni 2017

Die Predigten der 5 Gewinner des Wettbewerbes finden Sie hier zum Nachlesen.
Zu den Predigten
Zum Ausschreibungsflyer

Pfarrerin Heike Park und Helga Wemhöner (von links)

Gott im Gemeinwesen –Kirche vernetzt sich zum Wohl der Menschen
Kreissynode des Kirchenkreises Jülich tagt in Düren

Gestärkt durch einen Gottesdienst in der Christuskirche, tagte die Kreissynode im Haus der Evangelischen Gemeinde. Etwa 100 Delegierte aus den 19 Gemeinden des Kirchenkreises arbeiteten ein anspruchsvolles Programm ab.
Mehr erfahren  

Reformationsjubiläum 2017: Gottes Geist befreit zu neuem Denken und Handeln
Familiengottesdienst des Kirchenkreises in der Jülicher Zitadelle

Eine imaginäre Szene leitete den Familiengottesdienst des evangelischen Kirchenkreises zum Reformationsjubiläum im PZ der Zitadelle ein: Herzog Wilhelm V. von Jülich-Kleve-Berg (Günter Jendges), spricht mit seiner Schwester, der Kurfürstin Sibylle von Sachsen (Jutta Schwinkendorf): „So etwas erlebt man nicht alle Tage. Und so viele Leute sind hier! Aber warum dieser große Aufwand?“ Die Kurfürstin entgegnete: „Ich sage nur: 31. Oktober 1517 in Wittenberg! Die Reformation begann vor genau 500 Jahren in unserem Kurfürstentum Sachsen“. Mehr erfahren  

Vortrag am 23. März 2017: Überleben im Klimachaos
Klimazeugen berichten vom Klimawandel in Nigeria und auf den Philippinen

Monsterstürme, steigende Fluten, Jahrhundertdürren: Chinma George aus Nigeria und A.G. Saño von den Philippinen berichten aus erster Hand über die verheerenden Auswirkungen des Klimawandels in ihrer Heimat. Anschließend spricht Pfarrer Jens Sannig über die Position des Kirchenkreises Jülich zur Zeit nach der Braunkohle – dem größten Treiber des Klimawandels.
Präsentationen mit Fotos zum Teil auf Englisch mit deutscher Übersetzung.
Wann: 23.03.17, 19-21 Uhr
Wo: Ev. Kirche, Martin-Luther-Platz 6, Erkelenz
Zum Plakat (PDF)

Ehrenamtliche TelefonSeelsorger gesucht

„Sorgen kann man teilen“ so lautet das Motto der TelefonSeelsorge. Denn Probleme, die unlösbar scheinen, zeigen sich meist nach einem Gespräch am Telefon, einer Mail- oder Chatberatung mit einem TelefonSeelsorger in einem anderen Licht.
Für diesen Dienst sucht die TelefonSeelsorge Düren – Heinsberg – Jülich Menschen, die sich als ehrenamtliche TelefonSeelsorger ausbilden lassen möchten. „Wer Lust und Zeit für ein verantwortungsvolles Ehrenamt hat, vielleicht selbst mal eine Krise erlebt und daraus gelernt hat, wer ein gutes Gespür für Menschen hat, der ist bei uns richtig“, erklärt Margot Kranz, Leiterin der Stelle, das Profil eines TelefonSeelsorgers. Geboten wird dafür eine qualifizierte Ausbildung für die oft nicht einfachen Aufgaben.
Der nächste Kurs startet voraussichtlich im Oktober 2017. Weiterführende, regelmäßige Fortbildungen und der Austausch mit den anderen Ehrenamtlichen sind selbstverständlich.

TelefonSeelsorge: Immer erreichbar
Anonym reden oder schreiben zu können, unangenehme Themen anzusprechen, für die sonst niemand zur Verfügung steht, Tabus beim Namen zu nennen oder Ängste sich einzugestehen - all das kann bereits helfen, neue Möglichkeiten im Umgang mit den Sorgen zu finden. Dazu ist die TelefonSeelsorge Düren – Heinsberg – Jülich an 24 Stunden am Tag, 365 Tagen im Jahr besetzt. Der Dienst wird überwiegend vom Team der 60 Ehrenamtlichen geleistet.
Liz 52 aus dem letzten Ausbildungskurs: „Es ist gut, dass wir für Menschen da sind, die wirklich niemanden haben. Manchmal kann ein Gespräch neu Mut machen zum Kontakt mit anderen.“
"In meinem Dienst bei der TelefonSeelsorge bin ich ganz da in diesem augenblicklichen Gespräch mit den Anrufenden. Das ist für mich selbst eine wunderbare Erfahrung." Helene, 50J.

Weitere Informationen für Interessierte:
info@telefonseelsorge-dueren.de
Tel.: 02421 - 10403
www.telefonseelsorge-dueren.de

Kirche trifft Schule – beide im Dienst für die jungen Menschen

- Superintendent und Bezirksbeauftragte besuchen Berufskolleg für Technik Düren
- Arbeitswelt 4.0 und RU – Schülerinnen und Schüler stärken für eine offene Zukunft
- Internationale Förderklassen (IFK) – Flüchtlinge durch gute Ausbildung integrieren
Mehr erfahren

Klima retten - Braunkohle stoppen - Zukunft gestalten
3. Entwicklungskonferenz im Martin-Luther-Gemeindehaus Erkelenz

Zum dritten Mal lud der Kirchenkreis Jülich zu einer Entwicklungskonferenz ein. Vertreter aus Politik und Kirche sowie Fachleute aus Bürgerinitiativen trafen sich in Erkelenz, um sich über Zukunftsperspektiven nach dem Ende des Braunkohletagebaus zu informieren und auszutauschen.  Mehr erfahren  

Abschiebungen nach Afghanistan: Der Flüchtlingsrat im Kreis Heinsberg e.V. appelliert an die Fraktionsvorsitzenden der Fraktionen im Kreistag Heinsberg

Der Flüchtlingsrat im Kreis Heinsberg bittet die Fraktionsvorsitzenden der Fraktionen im Kreistag Heinsberg sich in ihrer Fraktion über die bereits erfolgten bzw. weiterhin beabsichtigten Abschiebungen von Flüchtlingen nach Afghanistan zu informieren und zu beraten.
Er ruft die Vorsitzenden dazu auf, sich in einem Appell an den Landrat, an den Landesinnenminister und die Fraktionskollegen in Düsseldorf zu wenden und darum zu bitten, dass aufgrund der sich nach April 2016 noch einmal deutlich verschlechterten Sicherheitslage Abschiebungen aus dem Kreis Heinsberg und dem Land Nordrhein-Westfalen ausgesetzt werden, weil eine Gefahr für Leib und Leben in Afghanistan existiert und somit eine Abschiebung nicht zu verantworten ist.
Mehr erfahren

Reformation gestern und heute: Neues Programm der Evangelischen Erwachsenenbildung

Die Evangelische Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Jülich stellte ihr Programm
für das erste Halbjahr 2017 vor. Lesen Sie einen Bericht über die Veranstaltung und eine erste Übersicht über besondere Veranstaltungen!

Bewegender Moment ökumenischer Gemeinschaft

Zu dem Gottesdienst mit dem Titel „Ökumenischer Gottesdienst im Rahmen der Gebetswoche für die Einheit der Christen und anlässlich des 500. Reformationstages am 31. Oktober 2017“ waren am 17. Januar 2017 im Aachener Dom Bischof Dieser, Evmenios von Lefka, Bischof der griechisch-orthodoxen Kirche von Deutschland, und die vier Superintendenten der evangelischen Kirchenkreise im Gebiet des Bistums Aachen zusammengekommen: Superintendent Hans-Peter Bruckhoff (Aachen), Superintendent Jens Sannig (Jülich), Superintendent Dietrich Denker (Gladbach-Neuss) und Superintendent Burkhard Kamphausen (Krefeld-Viersen). Christen aller Konfessionen waren eingeladen, die Gaben und Herausforderungen der Reformation zu würdigen und sich über alle Verschiedenheiten hinweg der gemeinsamen Verbundenheit im Geiste Jesu Christi zu vergewissern.
Mehr erfahren

21. Februar 2016, 18:00-20:30 Uhr, Eine Welt Forum Aachen
Zusammenhänge neu denken – Fluchtursachen besser einordnen

Themenschwerpunkte der Veranstaltung sind:
Die Aachener Save-me-Kampagne: Integration, Antirassismusarbeit und politische Arbeit verbinden. Ein Beispiel aus der Praxis wird vorgestellt.
[Ingeborg Heck-Böckler, Save-me Kampagne Aachen, Amnesty International]
Schwarz ist der Ozean - Was haben volle Flüchtlingsboote vor Europas Küsten mit der Geschichte von Sklavenhandel und Kolonialismus zu tun?
[Serge Palasie, Fachpromotor Flucht, Migration u. Entwicklung beim Eine Welt Netz NRW]
Landgrabbing in Äthiopien - Wie kann eine Umkehr des Irrwegs aussehen?
[Eshetu Wondafrash, BtE-Referent, kommunaler Berater (MiGlobe)]
Wo: Eine Welt Forum Aachen, An der Schanz 1, 52064 Aachen

Ökumenischer Gottesdienst im Rahmen der Gebetswoche für die Einheit der Christen und anlässlich des Reformationsjubiläums 2017

In bewährter ökumenischer Tradition sind die christlichen Kirchen auch in 2017 aufgerufen, in der Zeit vom 18. bis 25. Januar die sogenannte „Gebetswoche für die Einheit der Christen“ zu begehen. Dabei wird in diesem Jahr in besonderer Weise bedacht, dass sich am 31.10.2017 zum 500. Mal der Tag jährt, der als Beginn der Reformation gilt. Der neue Aachener Bischof Dr. Helmut Dieser nimmt das zum Anlass, gemeinsam mit den vier Superintendenten der Evangelischen Kirchenkreise Aachen, Jülich, Krefeld-Viersen und Gladbach-Neuss und mit dem in Aachen ansässigen Vikarbischof der griechisch–orthodoxen Kirche die Christen aller Konfessionen zu einem besonderen ökumenischen Gottesdienst in den Aachener Dom einzuladen:
Sie sind alle dazu eingeladen, am Dienstag, 17. Januar, um 19.00 Uhr in den Aachener Dom zu kommen, um dort gemeinsam mit den genannten Kirchenleitungen für die Einheit der Christenheit zu beten, die Gaben und Herausforderungen der Reformation zu würdigen und uns über alle Verschiedenheiten hinweg der gemeinsamen Verbundenheit im Geiste Jesu Christi zu vergewissern.

08.12.2016 Notfallseelsorgerinnen und -seelsorger in Düren beauftragt

Vierzehn neue Notfallseelsorgerinnen und -seelsorger wurden in Düren für ihren Dienst beauftragt. Mehr erfahren

03.12.2016 Schulreferentin und Superintendent besuchen Rurtalgymnasium Düren

Schulreferentin Bernhild Dankert und Superintendent Jens Sannig besuchten das Rurtalgymnasium in Düren. Mehr erfahren

03.12.2016 Les Sauteurs - der besondere Film über Flüchtlinge in Marokko

Vom Berg Gurugu blickt man auf die spanische Enklave Melilla an der nordafrikanischen Mittelmeerküste. Afrika und die Europäische Union werden hier durch eine hochgesicherte Grenzanlage voneinander getrennt. In den Wäldern des Bergausläufers leben Geflüchtete,meist aus der SubsaharaRegion, die versuchen, diese direkte Landgrenze zwischen Marokko und Spanien zu überqueren. So auch der Malier Abou Bakar Sidibé, der zugleich Protagonist und Dokumentierender in LES SAUTEURS ist. Mehr erfahren

28.11.2016 RWE rodet im Hambacher Forst gegen alle Verabredungen

Gegen alle Verabredungen und ohne Rücksicht auf bisher geführte Gespräche hat RWE begonnen, Teile des Hambacher Forstes zu roden. Der Kirchenkreis Jülich protestiert gegen dieses Vorgehen. Mehr erfahren

21.11.2016 Verantwortung für Gesellschaft, Mensch und Mitwelt: Jülicher Kreissynode beschäftigt sich mit aktuellen Anforderungen und Problemen

Die Herbsttagung der Synode des Kirchenkreises Jülich fand im Gemeindezentrum der Evangelischen Kirchengemeinde Hückelhoven statt. Lesen Sie hier einen Bericht und hier den Bericht des Superintendenten.

20.10.2016 Auch in diesem Jahr: Weihnachtsgeschenke für JVA Heinsberg

Auch in diesem Jahr werden in Ihrer Kirchengemeinde wieder Weihnachtsgeschenke für Jugendliche in der JVA Heinsberg gesammelt. Mehr erfahren

27.09.2016 Vier Kirchenkreise feiern gemeinsam das Reformationsjubiläum

Bei einer Pressekonferenz in Aachen wurde das Programm für die Feier des Reformationsjubiläums vorgestellt. Mehr erfahren

12.06.2016 Flüchtlingsarbeit: Grundrechte und Pflichten in Deutschland

In insgesamt 8 Sprachen informiert ein Flyer der „Bürgerstiftung Lebensraum Aachen vor“ über die wichtigsten Grundrechte und – pflichten in Deutschland, und zwar in leicht verständlicher Sprache und mit Erläuterungen versehen. Mehr erfahren

11.06.2016 WDR bietet Programm für Flüchtlinge

Der WDR bietet ein eigenes Online- Programm für Flüchtlinge in den Sprachen Deutsch, Englisch, Persisch und Arabisch an. Es ist abrufbar unter www.wdrforyou.de.

04.06.2016 Ökumenische Flüchtlingsplattform in der Euregio Maas-Rhein (B/D/NL) stellt Appell zur Situation der Flüchtlinge vor

Im Jahr 2014 hatte die Ökumenische Flüchtlingsplattform in der Euregio Maas-Rhein (B/D/NL) eine Resolution „Flucht ist kein Verbrechen – Flucht ist ein Menschenrecht“ veröffentlicht. Jetzt wurde ein aktualisierter Appell vorgestellt. Mehr erfahren